Selbstverständnis

Wir verstehen uns in der Evangelischen Allianz als ein Bund von Christinnen und Christen. Wir gehören verschiedenen christlichen Kirchen, Gemeinden und Verbänden an. Wir wollen über die Zugehörigkeit zur eigenen Gruppierung hinaus Gemeinschaft mit anderen gläubigen Männern und Frauen pflegen. Dabei beanspruchen wir für uns und unsere Erkenntnisse keine Ausschließlichkeit. Konkurrenzdenken vermeiden wir. So möchten wir die Liebe Gottes, die allen Menschen gilt, besser darstellen, zum Glauben einladen und Nächstenliebe praktizieren.


Gemeinsame Basis des Glaubens

In der Evangelischen Allianz eint uns der Glaube an den dreieinigen Gott (den Vater, den Sohn Jesus Christus und den Heiligen Geist). Die Bibel als Wort Gottes ist uns höchste Autorität in allen Fragen des Glaubens und der Lebensführung.


Gemeinsam glauben – miteinander arbeiten

Wir wollen miteinander einen Teil der Einheit der Gemeinde Jesu leben und seinen Auftrag erfüllen. Jesus Christus selbst hat um die Einheit aller, die ihm nachfolgen, gebetet.


Gemeinsam glauben – miteinander beten

Die wichtigste Voraussetzung aller gemeinsamen Arbeit ist das Gebet. Deshalb beginnen wir jedes Jahr mit der weltweiten Gebetswoche. Sie findet allein in Deutschland in über 1000 Orten statt.


Gemeinsam glauben – miteinander handeln

Unser Ziel ist, dass Menschen zum Glauben an Jesus Christus finden. Dazu unterstützen wir einzelne Gemeindeaktivitäten und führen gemeinsam öffentliche Veranstaltungen durch. Wir unterstützen weitere evangelistische Angebote sowie diakonische und soziale Dienste.